Qualitätsurteil Assekurata: exzellent

Das H+P-Blog

Über das H&P-Blog

In unserem Blog erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die Themen Vorsorge und Versicherungen, über unser Unternehmen und was uns in München auffällt und gefällt.

Diskutieren Sie mit: Wir freuen uns über Ihre Kommentare und jedes konstruktive Feedback.

RSS-Feed abonnierenRSS-Feed

Blog-Kategorien

Die Beiträge gefiltert nach Rubriken:

22. Oktober 2012

Unisex-Tarife 2012

Bisher wurden Versicherungsbeiträge für Frauen und Männer unterschiedlich kalkuliert. Aufgrund statistisch nachweisbarer Unterschiede zwischen beiden Geschlechtern. Damit ist am 21. Dezember 2012 Schluss!

Unisex-Tarife der Versicherer

Gleichberechtigung oder Benachteiligung?

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass unterschiedliche Versicherungsbeiträge für Männer und Frauen gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz
verstoßen.

Bisher gab es für Versicherungsbeiträge eine Sonderregelung, die die Ungleichbehandlung von Männern und Frauen aufgrund von statistisch nachweisbaren Unterschieden erlaubte.

Damit ist am 21.12.2012 Schluss! Ab dem 21.12.2012 dürfen nur noch  Versicherungsverträge geschlossen werden, in denen einheitliche Beiträge für Männer und Frauen gelten. Aber bis dahin…

Bis dahin können sich Mann und Frau noch die jeweiligen Vorteile dauerhaft sichern. Für Frauen besteht diese Möglichkeit bei Risikolebensversicherungen und Unfallversicherungen. Männer haben momentan noch deutliche Beitragsvorteile bei Berufsunfähigkeitsversicherungen, Krankenversicherungen, Pflegeversicherungen und Rentenversicherungen.

Checkliste zum Beratungsbedarf

  • Checkliste Unisex (PDF)
    Bitte prüfen Sie anhand der Checkliste, ob Sie noch vor dem 21.12.2012 handeln müssen, um keine Vorteile zu verschenken.

Tipp: Wenn Sie anhand der Checkliste Beratungsbedarf feststellen, senden Sie uns bitte die ausgefüllte Checkliste schnellstmöglich zurück, damit wir uns für Sie ausreichend Zeit nehmen können. Zum Jahresende werden die Kapazitäten erfahrungsgemäß immer knapper.

Sollten Sie deshalb noch mit dem Abschluss eines Vertrags warten, der ab dem 21.12.2012 günstiger wird?

Das ist nicht nötig! Hier gibt es je nach Versicherungsgesellschaft zwei unterschiedliche Lösungen für die entsprechenden Kundengruppen. Die einen Versicherer bieten schon heute parallel zu den jetzt noch gültigen geschlechtsspezifischen Tarifen Übergangs- oder Unisextarife an, die anderen Versicherer geben Wechselgarantien. So muss niemand die Absicherung seiner Risiken wegen der Einführung der Unisextarife aufschieben.

Fazit

Nutzen Sie so bald wie möglich die Vorteile, die sich Ihnen durch die unterschiedlichen Tarife für Männer und Frauen noch bieten. Eile ist insbesondere dann geboten, wenn Gesundheitsprüfungen oder gar Arztanfragen erforderlich sind. Diese können mehrere Wochen Zeit in Anspruch nehmen.

Nach den alten Tarifen darf nur bis zum 20.12.2012 versichert werden. Wenn die Versicherungsgesellschaft bis dahin keine Annahmeerklärung oder einen Versicherungsschein erstellt hat, dann können Sie die Vorteile der alten Tarife nicht mehr erhalten. Dies ist unabhängig vom Datum Ihrer Antragsstellung und dem Datum an dem der Versicherungsschutz beginnen soll.

Ganz unabhängig von den Überlegungen zu den Unisex-Tarifen sollten Sie die Absicherung existenzieller Risiken nicht aufschieben, denn niemand weiß, wann ein Unglück geschieht und je jünger und gesünder ein Abschluss erfolgt, desto besser.

Autor: Das H&P-Team Datum: 22. Oktober 2012

Kategorien: Krankenversicherung, Vorsorge

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! Spam, Werbung und Unhöflichkeiten werden rigoros gelöscht. Kritische Kommentare sind o.k.

Bitte benutzen Sie einen persönlichen Namen oder Initialen und nicht den Namen eines Unternehmens oder einer Website – dies würde als Spam gewertet und gelöscht.

Mini-Frucht vom unabhängigen Versicherungsmakler Hengstengerg & Partner

Hengstenberg & Partner GmbH hat 4,98 von 5 Sterne | 56 Bewertungen auf ProvenExpert.com